Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
TOP STEUERBERATER
Mag. Veronika Weiß
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
weiss@steuerberatung-weiss.at
www.steuerberatung-weiss.at
DAS WWW.STEUERBERATER.AT ANFRAGESYSTEM
www.steuerberater.at - Steuerberater suchen - Steuerberater Anfrage
Mit unserem Anfragesystem können Sie kostenlos und unverbindlich Fragen an Steuerberater senden.
Sie sind?
E-Mail
 
Kürzlich gestellte Anfragen anzeigen »
AKTUELLE EINTRÄGE IM STEUER-FORUM (28752)
www.steuerberater.at - Forum Umsatzsteuer... »
www.steuerberater.at - Forum Grundfreibetrag Einkommensteuer... »
www.steuerberater.at - Forum Geldwerter Vorteil... »
www.steuerberater.at - Forum Tantiemenzahlung... »
www.steuerberater.at - Forum Anlagevermögen... »
www.steuerberater.at - Tipps & Tricks
AKTUELLE TIPPS UND TRICKS (503)
Liste der Scheinfirmen  »
Familienhafte Mitarbeit  »
Amazon-Bestellungen als Unternehmer  »
Erleichterung für Künstler  »
Arbeitnehmerveranlagung  »
BERUFSANWÄRTER
www.steuerberater.at - Das Portal für Berufsanwärter - Berufsanwärter Berufsanwärter
Berufsanwärter sind die Steuerberater von morgen - Hier haben Sie die Möglichkeit alle unsere Services kostenlos zu nutzen und sich mit einem eigenen Profil vorzustellen.
Erfahren Sie hier mehr »
FIRMEN MIT LEISTUNGEN FÜR STEUERBERATER
Steuerberater - Dienstleistungen für Steuerberater - www.steuerberater.at
Angebote für Steuerberater! Hier finden Sie eine Auswahl an Unternehmen, die speziell für Ihre Berufsgruppe Produkte und Dienstleistungen anbieten.
Zur Liste der Unternehmen
»
 
 

www.steuerberater.at - Tipps und Tricks

17.01.2012 - Angabe des Mindestentgeltes in Stelleninseraten – drohende Strafen bei Unterlassung ab 2012!
www.steuerberater.at - Link

In Bezug auf unseren Blogartikel „Mindestentgelt in Stelleninseraten; unternehmensinterne Einkommensberichte“ wurde mit dem 1.3.2011 das Gleichbehandlungsgesetz novelliert, um damit die Einkommensdiskriminierung zwischen Frauen und Männern zu bekämpfen. Seitdem gilt unter anderem die Pflicht, in Stelleninseraten das kollektivvertragliche Mindestentgelt anzuführen. Diese gesetzliche Regelung gilt für alle jene Ausschreibungen von Arbeitsplätzen in Österreich, für die ein Mindestgehalt vorgesehen ist (gesetzlich, Kollektivvertrag, Mindestlohntarif, Satzungserklärung, Betriebsvereinbarung).

Folgen bei unterlassener Anführung des Mindestentgelts?

Ein Unterbleiben der Angabe des Entgeltes wurde in 2011 noch nicht geahndet. Ab dem 1.Jänner 2012 ist nun mit einer Strafe im Ausmaß von bis zu EUR 360 pro Stelleninserat zu rechnen. Beim ersten Vergehen wird eine Mahnung seitens der Bezirksverwaltungsbehörde ausgesprochen. Erst ab dem zweiten Versäumnis wird die Verwaltungsstrafe verhängt.

Beispiele für die Angabe des Mindestentgeltes in einem Stelleninserat:

„Für diese Position gilt ein KV-Mindestgrundgehalt von EUR 1.400, brutto pro Monat, Bereitschaft zur KV-Überbezahlung vorhanden.“

 „Abhängig von der Qualifikation wird ein Bruttomonatsgehalt von mindestens EUR 1.900 gezahlt.“

„Diese ausgeschriebene Position ist mit einem Jahresbruttogehalt von EUR 24.000 dotiert.“

Trotz des Gleichbehandlungsgesetzes ist nach wie vor abzuwarten, wie sich die Anpassung der Gehälter der Frauen an die der Männer im Laufe der Zeit entwickeln wird.

Wenn Sie unsicher bei der Formulierung sind oder andere Fragen haben - rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Dieser Beitrag wurde verfasst von:
ARTUS Consulting - Service unlimited - Wien
« Zurück