Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: R. Unterweger am 07.12.2003 11:28
 


THEMA:  KFZ-Pauschale vom Dienstgeber
Mein neuer Dienstgeber stellt mich vor die Entscheidung einen Firmenwagen zu übernehmen (mit Privatnutzung und entsprechendem Sachbezug o,75% bzw. 1,5%) oder mit dem Privatfahrzeug meine Dienstreisen anzutreten und dafür eine monatliche Pauschale über € 760,-- zu erhalten. Ausgangsbasis ist eine jährliche Km-Leistung von ca. 50.000 beruflich und ein Mittelklasse-KFZ mit einem Anschaffungswert von ca. € 28.000,--. Da nach meinen Berechnungen die Variante mit der KFZ-Pauschale die tatsächlichen Kosten (Treibstoff, Wartung, Haftpflicht, Kasko, Steuern, Wertverlust...) nicht zur Gänze abdeckt stellt sich nun die Frage: Habe ich die Möglichkeit im Zuge des Jahresausgleiches die Differenz anhand des gesetzlichen Km-Geldes (mit nachgewiesenem Fahrtenbuch) geltend zu machen? Weiters nehme ich die Vertreterpauschale in Anspruch - ergeben sich dadurch Einschränkungen? vielen Dank im Voraus mfg R. Unterweger
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 34.231.21.83 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.