Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Anne am 17.11.2003 12:30
 


THEMA:  Steuerberater lügt
Guten Tag, ich habe im Jahr 2002 meine kleine Firma aufgegeben und habe vor zwei Monaten meine Steuererklärung an meinen Steuerberater abgegeben, obwohl ich derzeit von Sozialhilfe lebe und es mir wirklich schwerfällt, einen Steuerberater zu bezahlen. Meinem Steuerberater war natürlich bekannt, dass ich meine Firma aufgegeben habe. Ich bat darum, die ganze Sache komplett für mich abzuschließen. Ich hatte mich darauf verlassen, dass alles korrekt gemacht wird, aber nun bekam ich vom Finanzamt mitgeteilt, dass die Unterlagen nicht korrekt eingereicht wurden und nicht berücksichtigt wurde, dass meine Firma letztes Jahr aufgegeben wurde. Das Finanzamt hat sich mit meinem Steuerberater in Verbindung gesetzt, und mein Steuerberater LOG schlichtweg, dass er nicht gewusst habe, dass meine Firma letztes Jahr aufgegeben wurde. Jetzt sitze ich hier, soll an den Steuerberater 400 Euro zahlen, aber meine Unterlagen wurden nicht korrekt bearbeitet? Ist der Steuerberater verpflichtet, meine Unterlagen zu korrigieren? Und wen mein Steuerberater dies nicht tut, gibt es dann eine Möglichkeit, ihn zu melden, ihn anzuzeigen, ihm die Erlaubnis die Tätigkeit weiter auszuführen zu entziehen? Es ist nicht das erste Mal, dass ich mit diesem Steuerbüro Probleme bekommen habe. Für 2001 hat das Steuerbüro gar nicht erst die Unterlagen eingereicht, für deren Abschluss ich bereits bezahlt hatte. Damit wurde ich in 2003 dann ebenfalls nochmals konfrontiert. Da ich nicht das Geld habe, jetzt nochmals alles von einem anderen Berater abwicken zu lassen und selbst auch keine Ahnung davon habe, möchte ich unbedingt, dass mein Steuerberater meine Unterlagen korrigiert. Aber natürlich ist mein Steuerberater jetzt einfach mal spontan für zwei Wochen im Urlaub, so dass ich nicht mehr mit ihm sprechen konnte, nachdem das Finanzamt mir mitteilte, dass meine Steuerberater behauptet, von nichts gewusst zu haben. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich nun mit diesem Steuerberater umgehen soll?
Verfasst von: Mag. Thomas Fiebich am 17.11.2003 12:30
 


THEMA:  Re: Steuerberater lügt
Ich empfehle Ihnen, sich jedenfalls mit unserer Kammer in Verbindung zu setzen. Die zuständige Ansprechperson finden Sie auf der Website der Kammer www.kwt.or.at (Link zum Kopieren: http://www.kwt.or.at/action_viewcontent.asp?IDM=9&cont=/user/Internet/KWT/Ansprechpartner/content.asp&o=1) Standesführung (Leitung) Honorarangelegenheiten Ehrengerichts- und Disziplinarausschuss AAB Mag. Monika List Tel. 01/811 73-245 MfG Thomas Fiebich
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 34.231.21.83 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.