Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Peter R. am 20.10.2003 04:50
 


THEMA:  Einkommensteuervorauszahlungen
Wenn ich nun das Einkommen für das 1. Jahr zu gering schätze ;-) .. muß ich dann bei der endgültigen Forderung Zinsen bezahlen oder ist es Ok im Jahr der Betriebsgründung das Ergebnis wider besseren Wissens mit 0€ anzunehmen. Oder welchen Betrag sollte man nun schätzen ?! Es geht um Dienstleistungen (Consulting) im IT-Bereich. Wobei man z.B. bei Vollauslastung(200d/a a 8h) von ca. 140k€/a ausgehen kann. VIelen Dank.
Verfasst von: J. Rapp am 20.10.2003 04:50
 


THEMA:  Re: Einkommensteuervorauszahlungen
Das Finanzamt verlangt die sogenannten Anspruchszinsen für Nachzahlungen an Einkommensteuer erst, wenn der Steuerbescheid nach dem 30.9. des folgenden Jahres ergeht. Wenn Sie für die Nachzahlung ein Ratenansuchen stellen, können auch Stundungszinsen anfallen. Ihre Fragen deuten darauf hin, dass Sie beim Ausfüllen des Fragebogens anlässlich einer Betriebsgründung sind. Für diesen Fall rate ich zu einem Beratungsgespräch mit einem Steuerberater.
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 3.235.172.213 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.