Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Stefan Seibald am 10.10.2003 12:14
 


THEMA:  Zuverdienstgrenzen bei Studenten
Hallo mit einem (hoffentlich) kleinem Problem... Ich bin seit diesem Student, das Jahresende rückt näher und beim Finanzamt hat man gemeint, dass ich nicht mehr als 8725€ im Jahr verdienen darf, da ich ansonsten die Familienbeihilfe für das ganze Jahr rückerstatten müsste. Auch meinte die Dame dort, dass mein Verdienst als freier Mitarbeiter in einem Radiosender weder brutto noch netto zu nehmen ist sondern als Ziffer 245 am Jahreslohnzettel aufscheint. Sie konnte mir auch nicht sagen wieviel die Ziffer 245 in meinem Fall ausmacht, nur eines, ich erfahre es am Jahresende... Was meiner Meinung nach aber reichlich spät ist... Hierzu nun ein paar Fragen: Wie errechnet sich diese Ziffer 245? --- Welche Absetzmöglichkeiten bestehen in meinem Fall? Kann ich bspw. jemand anderen damit betrauen meine Moderationen zu schreiben, diese/n dann zu bezahlen und diese Zahlung wiederum absetzen? --- Was kann man eigentlich alles absetzen? --- Tut mir leid aber ich bin in Sachen Steuern und Co. ziemlich überfordert und hoffe auf Hilfe... Beste Grüße, Stefan Seibald
Verfasst von: Mag.Veronika Weiß am 10.10.2003 12:14
 


THEMA:  Re: Zuverdienstgrenzen bei Studenten
Stefan Seibald schrieb: > > Hallo mit einem (hoffentlich) kleinem Problem... > > Ich bin seit diesem Student, das Jahresende rückt näher und > beim Finanzamt hat man gemeint, dass ich nicht mehr als 8725€ > im Jahr verdienen darf, da ich ansonsten die Familienbeihilfe > für das ganze Jahr rückerstatten müsste. > > Auch meinte die Dame dort, dass mein Verdienst als freier > Mitarbeiter in einem Radiosender weder brutto noch netto zu > nehmen ist sondern als Ziffer 245 am Jahreslohnzettel > aufscheint. Sie konnte mir auch nicht sagen wieviel die > Ziffer 245 in meinem Fall ausmacht, nur eines, ich erfahre es > am Jahresende... Was meiner Meinung nach aber reichlich spät > ist... > > Hierzu nun ein paar Fragen: > > Wie errechnet sich diese Ziffer 245? > --- > Welche Absetzmöglichkeiten bestehen in meinem Fall? > Kann ich bspw. jemand anderen damit betrauen meine > Moderationen zu schreiben, diese/n dann zu bezahlen und diese > Zahlung wiederum absetzen? > --- > Was kann man eigentlich alles absetzen? > --- > > > Tut mir leid aber ich bin in Sachen Steuern und Co. ziemlich > überfordert und hoffe auf Hilfe... > > Beste Grüße, > Stefan Seibald Sehr geehrter Herr Seibald, ein Student darf jährlich € 8725,-- dazu verdienen.Das ist richtig. Die Kennzahl 245 des Jahreslohnzettels enthält den Bruttobezug abzüglich Sonderzahlungen und abzüglich Sozialversicherung. Sie können sich auch von anderen helfen lassen und das Honorar dafür absetzen.Was Sie noch alles absetzen können, finden Sie auf meiner Website:www.steuerberatung-weiss.at. Mit freundlichen Grüßen V.Weiß
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 34.231.21.83 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.