Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland Deutschland
Italien Italien
Schweiz Schweiz
Slowakei Slowakei
Slowenien Slowenien
Tschechien Tschechien
Türkei Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: hutti am 30.05.2003 12:38
 


THEMA:  besteuerung ausländischer einkünfte
frage: ich war von jänner bis juli 2002 in den USA bei US-Firma beschäftigt, ohne meinen wohnsitz in österreich aufzugeben. seit herbst 2002 betreibe ich in österreich ein einzelunternehmen. wie sind die ausländischen einkünfte in österreich zu behandeln? sind diese zu besteuern? wenn ja, wie? hab was von progressionsvorbehalt gehört kann mir wer helfen?
Verfasst von: Mag.V.Weiß am 30.05.2003 12:38
 


THEMA:  Re: besteuerung ausländischer einkünfte
Wenn Sie weniger als 183 Tage in Österreich waren,dann sind Sie in Österreich beschränkt steuerpflichtig und müßten die amerikan.Einkünfte hier nicht angeben.Da Sie Ihren Wohnsitz jedoch nicht aufgegeben haben,könnte die Beweisführung schwierig werden.Aber mir ist dies vereinzelt schon geglückt.Wenn es nicht glückt,dann ist das Doppelbesteuerungsabkommen mit den USA anwendbar,d.h. es kommt in Österreich zur Berechnung des Progressionsvorbehaltes.
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 18.234.255.5 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.