Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland Deutschland
Italien Italien
Schweiz Schweiz
Slowakei Slowakei
Slowenien Slowenien
Tschechien Tschechien
Türkei Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: M.Krammer am 16.04.2003 20:03
 


THEMA:  -nachzahlung Arb.n.Veranlangung
ich hätte eine Frage an die Steuer-Spezialisten: Soeben habe ich vom Finanzamt einen Bescheid über eine Steuernachzahlung erhalten. die Begründung: ich hätte im vergangenen Jahr von 2 Dienstgebern gleichzeitig Gehalt bezogen. Richtig ist, daß ich am 14.9. ein Dienstverhältnis beendet und am 16.9. ein neues begonnen habe. Mein ehemaliger Dienstgeber hat anscheinend den 30.9. als Ende angegeben, sodaß sich 2 Wochen überschneiden. Wie kann ich das Finanzamt jetzt vom richtigen Sachverhalt überzeugen bzw. kann ich die Veranlagung zurückziehen?? Danke für die zahlreichen Antworten M.Krammer
Verfasst von: Mag.V.Weiß am 16.04.2003 20:03
 


THEMA:  Re: -nachzahlung Arb.n.Veranlangung
M.Krammer schrieb: > > ich hätte eine Frage an die Steuer-Spezialisten: > > Soeben habe ich vom Finanzamt einen Bescheid über eine > Steuernachzahlung erhalten. die Begründung: ich hätte im > vergangenen Jahr von 2 Dienstgebern gleichzeitig Gehalt > bezogen. > Richtig ist, daß ich am 14.9. ein Dienstverhältnis beendet > und am 16.9. ein neues begonnen habe. Mein ehemaliger > Dienstgeber hat anscheinend den 30.9. als Ende angegeben, > sodaß sich 2 Wochen überschneiden. > > Wie kann ich das Finanzamt jetzt vom richtigen Sachverhalt > überzeugen bzw. kann ich die Veranlagung zurückziehen?? > > Danke für die zahlreichen Antworten > > M.Krammer Möglicherweise hat Ihr ehemaliger Arbeitgeber keinen Fehler gemacht,sondern hatten Sie vielleicht noch einen nichtkonsumierten Urlaub,welcher das Arbeitsverhältnis verlängert hat.
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 18.234.255.5 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.