Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland Deutschland
Italien Italien
Schweiz Schweiz
Slowakei Slowakei
Slowenien Slowenien
Tschechien Tschechien
Türkei Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Leon B am 21.07.2020 15:03
 


THEMA:  Kammerumlage, § 20 Abs. 1 UstG 1994 und § 6 Abs. 1 Z 27 UstG 1994

Ich habe vor kurzem ein Gewerbe angemeldet. Ich produziere Beats für Musiker und beziehe mein Geld von Lizenzgebühren (BMI). Nun weiß ich nicht, ob ich beim Verf24 § 20 Abs. 1 UstG 1994 es ankreuzen soll. Ist mein Wirtschaftsjahr abweichend vom Kalenderjahr? Beim § 6 Abs. 1 Z 27 UstG 1994 kenne ich mich auch nicht aus. Ich möchte an sich eine UID-Nummer haben. Ohne der bekomme ich meine Lizenzeinnahmen von der BMI nicht. Meine Einnahmen für dieses Jahr kann ich auch nicht einschätzen, da diese von 500€ bis hin zu einem sechsstelligen Betrag sein könnten. Es kommt darauf an wie oft ein Lied angehört wird und welche Platzierung es in den amerikanischen Charts hat. Ich habe gehört, dass man von Anfang an Steuern zahlen kann und wenn dies nicht notwendig ist, diese dann wieder zurückbekommt. Was müsste ich bei § 6 Abs. 1 Z 27 UstG 1994 ankreuzen? Nein, Ja (siehe Beilage) (<- welche Beilage ist gemeint?) oder Ja (wird noch vorgelegt) (<- was müsste ich vorlegen?). Wann genau muss ich die Kammerumlage zahlen? Sollte ich das am Anfang ankreuzen oder eher nicht und wenn notwendig dann einfach beim Finanzamt die Informationen aktualisieren? Wann müsste ich sie aktualisieren, wenn ich jetzt die Kammerumlage nicht ankreuze?

 

Ich hoffe es kann mir da wer helfen. Die WKO macht momentan leider keine Termine wegen Corona und deren Information reicht mir leider nicht aus. Ich freue mich über jede Hilfe!

Danke

Verfasst von: WMT am 22.07.2020 08:14
 


THEMA:  Kammerumlage, § 20 Abs. 1 UstG 1994 und § 6 Abs. 1 Z 27 UstG 1994

Sie sollten sich dringend um eine fachkundige steuerliche Vertretung kümmern!

www.stb-takacs.at

Verfasst von: Weiß Veronika. Mag am 22.07.2020 14:12
 


THEMA:  Kammerumlage, § 20 Abs. 1 UstG 1994 und § 6 Abs. 1 Z 27 UstG 1994

Wie schon Herr Kollege Takacs. sagt, kann man Ihre Fragen nciht so einfach im Forum beantworten.

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Erstberatung an, bei welcher wir über die Basics sprechen und bei welcher ich Ihnen auch ein Angebot für eine eventuelle Zusammenrabeit machen kann.

Bitte rufen Sie uns zwecks Terminvereinbarung an.

01 533 16 37

www.steuerberatung-weiss.at

 

Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 3.235.107.209 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.