Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Armin am 04.11.2018 13:32
 


THEMA:  Kennzahlen für Ausgaben

Hallo!

Ich habe gerade erst vor ein paar Wochen ein Einzelpersonenunternehmen gegründet, und bin daher ein Frischling in Sachen Einnahmen-/Ausgabenrechnung bzw. Steuererklärung. Ich beschäftige mich gerade damit, welche Ausgaben ich welchen Kennzahlen im Formular E1a zuweisen muß.
Ich finde die Angaben/Erklärungen zum Teil recht ungenau, und hätte ein wenig Erklärungsbedarf.


Als Softwareentwickler brauche ich immer wieder Softwarelizenzen, also Kauf von Server-Software wie zB eine Task-Management-Software, Dokumentationsystem, etc. Welcher Kennzahl muß ich solche Ausgaben zuordnen? Es gibt ja zB die Kennzahl 9190 - "Provisionen an Dritte, Lizenzgebühren". Wären damit auch Lizenzgebühren für Software gemeint? Oder kommt das alles auf die Kennzahl 9230 (In den obigen Kennzahlen nicht erfasste übrige Aufwendungen/Betriebsausgaben)?
Wie verhält sich das mit Abo-Gebühren, wie zB ein Office 365 Business Jahresabo?

Es wird im Formular immer wieder auf EKR-Kennzahlen verwiesen? Was bedeutet dieses "EKR" eigentlich bzw. wo finde ich genauere Beschreibungen zu diesen EKR-Zahlen?

Ich habe auch Erträge aus Auslands-Geschäften. Dh. ich biete Dienstleistungen (Software-Entwicklung) für eine taiwanesisches Unternehmen an. Eine allfällige Ust wird hier vom Leistungsempfänger übernommen. Wären diese Einnahmen dann ganz normal der Kennzahl 9040 zuzuordnen?

mfg

Armin

Verfasst von: Weiß Veronika. Mag am 17.11.2018 16:08
 


THEMA:  Kennzahlen für Ausgaben

Es sind viele Fragen, die Sie haben.

Für die Erstellung einer Steuererklärung reicht es nicht, wenn man Zahlen in die richtige Kennzahl einsetzt.

Man muss auch die Grundzüge des Einkommenstuer-u. des Umsatzsteuergesetztes kennen.

Noch komplizierter wird es, wenn man mit ausländischen Kundne zusammenarbeitet.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten mit einem  Steuerberater zusammenzuarbeiten.

Sie können z.B. selbst digital buchen und der Steuerberater importiert dann Ihre Buchhaltung. So können Sie Kosten sparen.

www.steuerberatung-weiss.at

 

 

Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 54.167.112.42 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.