Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland
Italien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Tschechien
Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Elias am 02.01.2018 03:41
 


THEMA:  Manipulationsgebühren

Liebes Forum,

ich schlüssle gerade meine Betriebsausgaben nach Kennzahlen auf und habe nun gelesen, dass etwaige Gebühren für Geldverkehr gesondert einzutragen sind (Kennzahl 9230). Ich hatte 2017 (mein erstes Jahr als nebenberuflich Selbstständiger) Ausgaben in Höhe von etwa 300€ für Waren aus dem Ausland, für die bei der Zahlung per Kreditkarte für die Fremdwährungsumrechnung Manipulationsgebühren angefallen sind. Die Summe der Gebühren beläuft sich im Endeffekt auf nicht einmal 5€, jedoch habe ich diese Gebühren nicht separat rausgerechnet sondern nur den endgültig abgebuchten €-Betrag lt. Kreditkartenabrechnung per Hand auf den jeweiligen Rechnungen vermerkt.

 

Nun die Frage: Muss ich nun meine komplette Buchhaltung umkrempeln, damit diese Manipulationsgebühren separat in der Einkommenssteuererklärung ausgewiesen werden oder kann ich mir das bei solch einem kleinen Betrag sparen? Im Endeffekt ändert sich am Ergebnis der E/A-Rechnung nichts.

 

Danke & LG

Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
Code:
 
  Ihre IP Adresse 54.198.164.83 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.