Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland Deutschland
Italien Italien
Schweiz Schweiz
Slowakei Slowakei
Slowenien Slowenien
Tschechien Tschechien
Türkei Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Manfred R. am 04.05.2004 16:08
 


THEMA:  USt Brutto oder Nettorechner
Bin gerade dabei meine erste Umsatzsteuererklärung für 2003 zu machen. Die Voranmeldung hab ich shcon gemacht und 500€ zurückbekommen. Nun die Frage soll ich nun USt-Brutto oder USt-Nettorechner angeben. Was ergibt sich daraus. Ich glaube mal Nettorechner zu sein, da es sich bei der USt ja nur um einen Durchlaufposten handelt. Vielen Dank, MR
Verfasst von: Christine R. am 04.05.2004 16:08
 


THEMA:  Re: USt Brutto oder Nettorechner
Der Unterschied ist, dass ein USt-Bruttorechner Eingangs- und Ausgangsrechnungen inkl. USt, bzw. VSt als gesamten Erlös oder Aufwand bucht. Daneben müssen, um USt und VSt (Zahllast) ermitteln zu können, entsprechende Aufzeichnungen geführt werden. Zahlungen aufgrund der UVA, bzw. der USt-Erkl. werden als AUFWAND gebucht, Guthaben als ERTRAG. Dieses System wird nicht bei Bilanzierern angewendet. Der UST-Nettorechner bucht die Beträge OHNE USt und OHNE VSt. als Erlös, bzw. als Aufwand und bucht USt und VSt., sowie die Zahllast-Verrechnung auf Bestandskonten (Kl. 3 und 2). Üblich ist das USt-Nettosystem.
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 3.238.249.17 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.